Freitag, Juni 29, 2007

Zeitungsartikel zum Baesweiler Aktivurlaub




Diese Woche war folgender Artikel zum Baesweiler Aktivurlaub in der Aachen Zeitung:

Baesweiler. Stilecht mit einem Prolog ist am Sonntag der nunmehr 19. Aktiv-Urlaub in Baesweiler gestartet. Frei nach dem Motto der Initiative, «Gesundheit, Fitness, Spaß», machten sich rund 30 Rennradfahrer auf eine 70 Kilometer lange Etappe.

Noch bis zum 8. Juli zeigt sich Baesweiler ganz sportlich, bietet ein facetten- und abwechslungsreiches Angebot von Laufen bis Schach. Helmut Heuschen, Initiator des Aktiv-Urlaubs, rechnet in diesem Jahr mit über 6000 Teilnehmern. «Und die kommen nicht nur aus Baesweiler, sondern aus der ganzen Region», weiß der passionierte Sportler. Selbst aus Aachen und der Eifel reisen die Sportbewussten an.

Den Sport sieht Heuschen dabei unter dem Aspekt der Gesundheitserhaltung und Stabilisierung der Lebensfreude, ganz im Sinne des Einklangs von Körper, Geist und Seele. «Aktiv zu sein, sich zu bewegen, sollte natürlich nicht nur auf diese zwei Wochen beschränkt sein. Bewegung sollte immer zum Leben gehören», mahnt der pensionierte Lehrer.

Und warnt zudem: «Bedenkliche Leistungsbilder, deren Folgen wir in jüngster Zeit an Fußballern wie Schlaudraf, Poldi oder Deisler wahrnehmen müssen, haben im Breitensport nichts zu suchen.» Will heißen: Sport soll Spaß machen und ganz nebenbei die Lebensqualität erhöhen, was im Umkehrschluss heißt: Wer sich wenig bewegt, verliert ein Stück Lebensfreude und kann zudem krank werden.

«Dabei», weiß Heuschen, «kann man mit ganz wenig Aufwand für ein 'bewegtes Leben' in seinem Umfeld sorgen.» Neben einem gesunden Frühstück sei auch sanfte Bewegung ein probates Mittel, sich über den ganzen Tag fit zu fühlen. «Es gibt Menschen, die bewegen sich in den ersten drei Stunden des Tages gerade einmal 1000 Meter. Da kann man nicht in Schwung kommen», konstatiert der 65-Jährige.

Mal das Auto nicht direkt vor der Arbeitsstelle parken und durch die frische Luft spazieren, den Aufzug ruhen lassen und die Treppe nutzen, oder kleine Bewegungseinheiten in den Tagesablauf einstreuen, damit kann schon einiges erreicht werden, sagt Heuschen.



Hier der original Artikel auf der Homepage der Aachener Zeitung:
http://www.az-web.de/sixcms/detail.php?template=az_detail&id=226540&_wo=Lokales:Nordkreis&_link=&skip=20&_g=Aktivurlaub-startet:-Lebensfreude-neu-entdecken

Keine Kommentare:

Kommentar posten